Teriyaki Lachs easy

TeriLachs_final

Am Freitag wird auf JEDEN Fall abends mit siebenkilopaket gekocht. Wir arbeiten hart und dann braucht man den Ausgleich sich mit einem Prosecco an den Lippen etwas leckeres herzurichten. Das muss aber nicht heißen, dass man dafür auch wieder stundenlang schuften muss. Der Teriyaki Lachs ist immer ein Genuss und gelingt relativ fix, wenn man den Lachs rechtzeitig eingelegt hat! Prost… Rezept > 

Zutaten: 
ca. 3 Portionen

- 3 Stück Lachsfilet
- 1 Zucchini
- 3-4 Möhren
-1 Lauchstange
- Teriyaki Sauce ca. 1 Flasche, eventuell mit etwas Wasser strecken (die Sauce dient nicht nur dem Einlegen des Lachs, bildet am Ende auch die Sauce die man zu dem Gericht isst)
-1 Limone
-1 Teelöffel Honig

- Reis

1. Die 3 Lachsfilet in der Teriyaki Sauce, Honig und in dünnen Scheiben geschnittenen Lauch und Limone ca. 2-3 Stunden einlegen (das geht gut in einem Gefrierbeutel).
2. Möhren und Zucchini in dünne Scheiben schneiden (ca.2-3 Millimeter) und in einer Auflaufform mit etwas Öl, Salz und Pfeffer mixen (nicht zu stark salzen die Sauce wird recht salzig)

3. Reis kochen nach Belieben.

In den vorgeheizten Backofen (auf 200°) Gemüse ca. 15 Minuten garen lassen, dann den Lachs + Sauce darauf positionieren und weitere 15 Minuten ziehen lassen. Immer mal checken wie der Lachs so drauf ist, man möchte ihn ja nicht völlig trocken essen!

PS: Wenn der Lachs nur eine Stunde in der Sauce gelegen hat, schmeckt er übrigens auch. Aber besser er zieht länger durch :D

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin dir auf ewig dankbar, dass du mir dieses Rezept gezeigt hast… Es war so unglaublich lecker! Wobei bei unserem Alkoholpegel am Freitagabend schmeckt womöglich alles. Ich darf mein Körbchen morgen wegbringen, musste mich zusammenreißen um die Milliarden Flaschen nicht zu fotografieren :D

Hinterlasse eine Antwort