Ein Abend mit Katzen und Essen!

So überraschend kam da eine Einladung von Üüümke reingeflattert. Katzen streicheln, Wein trinken und lecker Essen futtern! Tolle Sache! Da lassen Frau e und ich uns nicht 2 mal bitten! Hier sieht man einen unserer haarigen Beobachter.

katze_finalEs gab: 1. Birnen Crostini,

brotbirne_final

2. Pasta alla Norma,

pasta alla norma

und Birnentarte mit einem kleinen Mohn-Guglhupfi zusammen mit einem hervorragenden Espresso.

nachtisch_finalDas war so ein schöner, entspannter und leckerer Abend! Vielen Danke liebe Üüümke. Das nächste Mal kommen Frau e und ich für eine GANZE Woche einfach mal so vorbei!

> und hier stehen die Rezepte!

1. Gang

Birnen-Crostini (nach Yotam Ottolenghi)

Zutaten: ca. 4 Portionen

- 4 dicke Scheiben Sauerteigbrot (ca. 1,5 cm)
- 3 feste Birnen
- Olivenöl
- 1 Knoblauchzehe, geschält
- 30 g Pinienkerne
- 2 TL Zucker
- 2 TL Zitronensaft
- 150 g Ziegenfrischkäse
- Kerbelblätter zum Garnieren… denke aber da geht auch Oregano oder Basilikum…
- Salz, Pfeffer

1. Backofen auf 200°C vorheizen. Pinienkerne, 4 EL Olivenöl, 1 Prise Salz, etwas schwarzem Pfeffer und den Knoblauch zu einer feuchten Paste verarbeiten. Die Brotscheiben damit bestreichen und für 10 Minuten auf einem Backblech in den Backofen zum rösten. (Brot sollte etwas Farbe bekommen). Danach abkühlen lassen.

2.  Aus dem Zucker, dem Zitronensaft, 1 EL Olivenöl und einer Prise Salz ein Dressing für die Birnenscheiben mixen. Die Birnenscheiben ca. einen knappen halben Zentimeter dick aufschneiden und darin einlegen.

3. Für die typischen Grillstreifen wäre für das anbraten der Birnen eine Grillpfanne perfekt! Die Scheiben je ca. 1 Minute pro Seite anbraten. (Birnen sollten etwas Farbe kriegen) Vorsichtig aus der Pfanne heben!

4. Den Käse auch in kleine Scheibchen schneiden und zusammen mit den Birnen hübsch auf den Crostini legen. 3-4 Minuten im Ofen erwärmen, damit der Käse nen Lauf bekommt :) Mit ein paar Kräuterblättern garnieren, mit etwas Olivenöl beträufeln, Pfeffer drübber, Katze streicheln und schmausen!

basilikumcr_final

 2. Gang

Pasta alla Norma (nach Jamie Oliver)für 4 Personen

- 2 große Auberginen
- etwas Olivenöl
- 1 EL Oregano
-  1 mittlere Chilischote
- 4 Zehen Knoblauch
- 1 Bund Basilikum (Stängel und Blätter trennen, beides wird verarbeitet!)
- 1 TL Weißweinessig
- 800g Dosentomaten
- Salz, Pfeffer
- 500 g Spaghetti
- 150 g Ricotta oder Parmesan

uemke_final

1. Die Auberginen waschen und in mundgerechte Portionen schneiden und salzen. Nach 10 Minuten das ausgetretene Wasser abgießen und trockentupfen. Danach die Auberginen mit ausreichend Öl in 2 Portionen goldbraun anbraten. Wenn man alle Auberginenstücke auf einmal brät, kochen sie eher, weil sie keinen “Pfannenbodenkontakt” bekommen :). Man muss sie wirklich unvernünftig lange anbraten, sonst schmeckt’s nicht.

2.  Kleingeschnittenen Chilli + Knoblauch und die gehackten Basilikumstängel zu den gebratenen Auberginen hinzugeben und kurz mit anbraten. Dann mit dem TL Essig ablöschen und die Dosentomaten mit dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Ganze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

3. Spaghetti kochen nicht vergessen. :)

4. Wenn die Spaghetti fertig sind fix die Basilikumblätter (ein Paar zur Deko aufbewahren) unter die Sauce mischen. Spaghetti mit Sauce toppen, Ricotta darüberkrümeln und mit Basilikumblättchen anhübschen. Servieren!

Puuuh fertig. Maunz, schnurrrrrrrr. Die Birnen-Tarte passte am Ende aber auch noch rein und der Gugelhupf und der Espresso!

Birnentarte

Hinterlasse eine Antwort